Hans Kerst spendet Buchhonorar für Kriegskinder

Hans Kerst und sein inzwischen verstorbener Bruder Horst lebten als Kinder in Schatten der Alten Kirche in Kleve Kellen.

Ihre Kindheit war geprägt durch die Kriegs- und Nachkriegszeit. Nun hat Hans Kerst seine Erlebnisse aus dieser Zeit in einem Buch mit dem Titel “ Kriegskinder – Erinnerungen an Krieg, Evakuierung und Nachkriegszeit am Niederrhein “ niedergeschrieben. Sein Buch stößt auf reges Interesse, es sind aber noch einige Exemplare in der Buchhandlung Ressing in der Kaßstraße in Emmerich zum Preis von 10 Euro erhältlich.

Hans Kerst möchte mit seinem Buch persönlich kein Geld verdienen. Über einen Zeitungsartikel wurde er aufmerksam auf den “ Förderkreis Kriegskinder “ in Emmerich. Er beschloss, den Erlös aus dem Verkauf seines Buches, immerhin beachtliche 3100 Euro, für den Verein zu spenden.

Wir freuen uns, dass Menschen wie Hans Kerst ihre eigenen Kindheitserlebnisse nicht vergessen haben und diese Erfahrungen in tatkräftige Hile für in Not geratene Kinder umsetzen. ( siehe auch Artikel in der RP vom 21.08.2020 )